Birkenporling Schnaps

Birkenporling Schnaps
Birkenporling Schnaps

Der Birkenporling Schnaps ist ein altes Hausmittel für die Behandlung von Entzündungen und ein allgemeines Tonikum.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie einen richtigen Birkenporling Schnaps zubereiten und welche Vorteile er hat.

Birkenporling Schnaps Vorteile:

  • erhöht die Kraft und allgemeine Fitness
  • ist entzündungshemmend
  • lindert Magen-Darmprobleme
  • stimuliert die Gallen und Leberfunktion
  • ist stimmungsaufhellend
  • hemmt Krebs
  • verbessert die Denkkraft

Der Birkenporling ist ein allgemeines Tonikum. Seit tausenden Jahren wird er besonders als Magen-Darmtonikum geschätzt. Dieser Heilpilz wird meist als Tee verwendet. Der Schnaps (manchmal auch als Tinktur bezeichnet) ist eher etwas für Kenner und Spezialisten.

Birkenporling Schnaps Zubereitung

Für die Zubereitung brauchen Sie:

  1. 50 Gramm getrockneten Birkenporling
  2. Wodka
  3. eine leere Weinflasche

Den getrockneten Birkenporling zerkleinern Sie in einem Mörser zu einem Pulver. Kaffeemühlen eignen sich meisten nicht, weil der Birkenporling extrem zäh ist.

Idealerweise zerstoßen Sie den Birkenporling zu einem grobkörnigen Granulat oder Pulver. Das Pulver geben Sie in die Weinflasche mithilfe eines Trichters. Insgesamt sollten Sie 50 Gramm Birkenporling in die Weinflasche füllen.

Danach gießen Sie soviel Schnaps in die Flasche bis das Pulver vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt ist.

Den so angesetzten Birkenporling Schnaps lassen Sie mindestens 4 Wochen an einem dunklen Ort stehen. Jeden Tag schütteln Sie die Flasche für einige Minuten.

Nach 4 Wochen filtern Sie den Schnaps aus der Weinflasche. Das Birkenporling Pulver können Sie noch für die Teezubereitung verwenden.

Der Birkenporling Schnaps ist nach dem Filtern fertig. Am besten bewahren Sie ihn in einer Weinflasche an einem kühlen dunklen Ort auf.

Birkenporling Schnaps Dosierung

Zur Anwendung als allgemeines Tonikum nehmen Sie 2 x 5 ml Birkenporling Schnaps pro Tag zu sich. Bei schweren Erkrankungen wie Krebs können Sie die Dosis bis auf maximal 2 x 15 ml pro Tag erhöhen.

Nebenwirkungen

Der Birkenporling hat als Schnaps die Nebenwirkungen von Alkohol. Dieser Extrakt ist nicht für Kinder, schwanger und stillende Frauen sowie Alkoholiker geeignet.

Jeder der Alkohol nicht verträgt, sollten keinen Birkenporling Schnaps nicht zu sich nehmen. 

Fazit

Der Birkenporling Schnaps ist ein seit Jahrhunderten genutztes Tonikum mit breiter positiver Wirkung. Die Zubereitung ist sehr einfach. Es gibt jedoch auch fertigen Birkenporling Schnaps zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.